Der Sonnengruß im Frühling

Ein Gastbeitrag von Yogalehrerin Anne Serve

Liebe Yogis und Yoginis!

Es ist Frühling und Ostern steht schon vor der Tür. Wenn auch das Wetter dem Frühling hinterher hinkt, so sieht man doch überall in der Natur schon Zeichen des Neubeginns. Erste Frühblüher, wie Schneeglöckchen, Krokus, Narzissen und Winterlinge locken Bienen und Schmetterlinge aus ihrem Wintertraum.

Eine farbenfrohe Aufforderung, auch an uns Menschen, es der Natur gleich zu tun! Befreien wir uns aus dem Dunkel des Winters mit leuchtenden Farben, nicht nur auf den Ostereiern, bei Kleidung und Dekoration.Durch und mit Yoga kannst du dich auch in Gedanken und Tun der buntern Palette des Regenbogens bedienen. So finden sich in den Chakren ( die sieben Haupt-Energiezentren des Körper) die Regenbogenfarben wieder.

Übst du den Sonnengruß, so hast du gleich alle Chakren aktiviert!

Gerade im Frühling sind die Chancen groß einen Regenbogen zu sehen. Du kannst ihn dir als Brücke zwischen Himmel und Erde vorstellen. Die Kraft, die aus den leuchtenden Farben entspringt, kann im Herzen aufgenommen werden und von deinem Herz eine „magische Brücke“ zu deinem Gegenüber aufbauen.

Ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen frohe Ostern und eine gute Zeit!

Om, Shanti, Frieden,

eure Anne